Was mich beschäftigt

Wie dieser neue Tag mit Anstand
zu verbringen wäre;
die Wald-Bilder der Jitka Hanzlová
und was John Berger darüber schreibt;
warum meine dünne Haut im Staub
der Geschichte dermaßen ausschlägt;
meine Kamera, mit der ich Kekse
aus dem Zeit-Teig aussteche, die
simultan im Licht gebacken werden;
die einfache Tatsache, dass Blut
dicker ist als Wasser;
der Tod, der Löcher ins Etwas reißt,
die gar nicht zu denken sind;
und das Sowohl-als-auch, das deutlich
häufiger vorkommt, als das Entweder-oder.